↩ 🏠 zu (mit Bildern nĂ€hen)

Crazy-Weihnachts-Quilt


Gisela


Meinen Crazy-Weihnachtbaum-Quilt nÀhe ich jetzt zum 2. mal.
Und weil der relativ einfach ist, habe ich Fotos gemacht.

Den kann auch jemand nach nÀhen, der noch nie einen Quilt gemacht hat.

Meinen Grundstoff habe ich in 52 x 32 cm zugeschnitten.

Dann habe ich mir fĂŒr den Baum 10 verschiedene Reststoffe (mit grĂŒn) ausgesucht, und verschieden große, schrĂ€ge, ungleiche Dreiecke (Kanten in 3 verschiedenen LĂ€ngen) geschnitten, und von oben nach unten aufeinander gelegt bis mir der Baum einigermaßen gefallen hat.

Und dann von unten nach oben jedes Dreieck links und rechts festgesteckt.

An der Spitze habe ich mit applizieren begonnen, in der unteren Mitte.
die ĂŒberlappende Spitze jeden Dreiecks jeweils zur Seite schlagen und mit einer Stecknadel fixieren damit sie nicht vorzeitig unter die Nadel kommt. ;-)

Im Nu sind 9 Dreiecke aufgenÀht.....




Image 36706 1  Image 36707 2  Image 36708 3  Image 36709 4  Image 36710 5 

Gisela


Bevor das unterste Dreieck appliziert wird muss der Baum noch einen Stamm bekommen. ;-)

Nun ist alles dran, von hinten sieht das auch ordentlich aus, also kommt jetzt schon der schmale - 2,5 cm - Rand dran, zuerst an den LĂ€ngsseiten.
Image 36714 6  Image 36715 7  Image 36716 8  Image 36717 9  Image 36718 10 

Gisela


Jetzt ist auch an den Schmalseiten der schmale Streifen dran.

Den breiteren Rand habe ich 8 cm breit geschnitten, zuerst wieder an den LĂ€ngsseiten und danach an den kurzen Seiten angesteppt.
Das Top ist fertig!

Immer genau FĂŒĂŸchenbreit steppen!

Den RĂŒckseiten-Stoff und das Volumenvlies etwas grĂ¶ĂŸer als das Top zuschneiden.

Den RĂŒckseitenstoff mit der schönen Seite nach unten auf den Tisch legen, dann das Volumenvlies drauf legen und obenauf das Top.

Dieses Sandwich mit Stecknadeln schön verteilt - nicht nur aussen - zusammenstecken.

Seit einiger Zeit benutze ich SprĂŒhkleber, das geht auch wunderbar . (Zeitung unter legen)
Jede Lage zur HĂ€lfte zurĂŒckschlagen, und ganz wenig, aber gleichmĂ€ĂŸig sprĂŒhen und von der Mitte aus den Vlies bezw. Stoff auflegen, leicht mit der Hand *aufstreichen*

Fertig zum Quilten!

Image 36719 11  Image 36720 12  Image 36721 13  Image 36722 14  Image 36723 15 

Gisela


Ich habe 1-2mm neben der Applikation mit einem Goldfaden gequiltet.
Leider ist mir der Faden oft gerissen.
Einen anderen Goldfaden habe ich auch, der reist gar nicht, glÀnzt aber nicht so schön.
Auf dem mittleren Foto kann man das besonders gut sehen. ;-)
Dann noch innen und aussen neben den schmalen Rand gequiltet.

Erst danach habe ich die Sterne appliziert weil die ja ĂŒber den Rand gehen sollten.
Den Goldstoff fĂŒr die Sterne habe ich auf Vliesofix gebĂŒgelt, dann den Stern plaziert, und nur an den Spitzen aufgebĂŒgelt, einen Hauch FĂŒllwatte in die Mitte geschoben und mit dichtem, schmalen ZZ-Stich appliziert.
Die *Strahlen* der Sterne sind auch recht leicht zu quilten, einfach nur gerade NĂ€hte.

(ich gestehe, ich kann nicht gut Muster quilten) :traurig

Fertig zum Egalisieren und Binding.


Image 36724 16  Image 36725 17  Image 36726 18  Image 36727 19  Image 36728 20 

Gisela


Egalisieren 1. und 2. Foto = Vorher und nachher!

Mit einem langen Lineal geht das besonders gut. ;)

Jetzt noch einen Stoffstreifen fĂŒr den Tunnel machen und schmal an nĂ€hen.
Der Streifen hier ist ca. 38 cm lang und 10 cm breit.
Die Schmalseiten 1,5 cm nach innen schlagen, den Streifen der LĂ€nge nach doppelt legen, bĂŒgeln, Schmalseiten zunĂ€hen, und den Tunnel mittig auf der RĂŒckseite des Quilts bĂŒndig schmal aufsteppen. (fixieren damit nichts verrutscht)


Image 36729 21  Image 36730 22  Image 36731 23  Image 36732 24  Image 36733 25 

Gisela


keine Lust mehr :1schlafen: ich mache morgen frĂŒh weiter.

Jetzt ist es frĂŒh ... weiter gehtÂŽs......

Jetzt kommt das Binding!

Ich schneide den/die Streifen fĂŒr das Binding 8 cm breit zu.
An den Schmalseiten zusammen nÀhen.
LĂ€ngs zur Mitte falten und bĂŒgeln.
FĂŒĂŸchenbreit annĂ€hen - ich beginne immer am unteren Rand etwa mittig - da erst nach etwa 10 cm vom Bindingstreifen beginnen.
An den Ecken bis knapp 1 cm an den Rand nÀhen,
den Bindingstreifen zuerst nach oben legen, so dass die Schnittkanten in gerader Linie mit dem Quilt liegt,
Dann wieder nach unten legen, Bruch ist gerade Linie zum Quilt.

Image 36734 26  Image 36735 27  Image 36736 28  Image 36739 29  Image 36738 30 

Gisela


Wie auf dem 1. Foto das Binding weiter annÀhen bis etwa 8 cm zum Beginn.
dann das Binding wie auf den weiteren Fotos zu sehen schließen und die restlichen cm annĂ€hen.
Image 36740 31  Image 36741 32  Image 36742 33  Image 36743 34  Image 36744 35 

Gisela


Das Binding muss nun nur noch von Hand auf der RĂŒckseite angenĂ€ht. Wenn man sich da an die *AnnĂ€hnaht* vom Binding hĂ€lt, wird das (Binding) sehr schön gleichmĂ€ĂŸig.

Ach ja, nun habe ich 2 solche *verrĂŒckte* Weihnachtsbaum-QuiltÂŽs genĂ€ht und selbige BĂ€ume mit *Kugeln* geschmĂŒckt.

FERTIG!!!


Image 36745 36  Image 36746 37  Image 36747 38  Image 36748 39  Image 36749 40